WRI affiliate

en

Jeden Monat stellen wir eine andere WRI-Gruppe vor. Diesen Monat ist es die Peace Pledge Union aus Großbritannien.

Die Peace Pledge Union (PPU) ist der britische Zweig von War Resisters‘ International. Als pazifistisches Netzwerk sprechen wir uns gegen Militarismus aus, organisieren Kampagnen für Abrüstung, setzen uns für aktive Gewaltlosigkeit ein und entwickeln Arbeitsmittel für Friedensbildung.

Jeden Monat stellen wir eine andere Mitgliedsorganisation der WRI vor. In diesem Monat ist es die antimilitaristische Gruppe Ni Casco Ni Uniforme (NCNU, Weder Helm noSch Uniform), die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

Jeden Monat werden wir einen anderen WRI-Partner vorstellen. In diesem Monat ist es die Unabhängige sozio-ökologische Bewegung – NESEHNUTÍ in der Tschechischen Republik. Sie stellen sich wie folgt vor:

Wir wurden 2016 als War Resisters International Partner akzeptiert. Wir sind also noch recht neu in dem Netzwerk. Wir sind eine soziale Nicht-Regierungs-Umwelt-Organisation aus der Tschechischen Republik mit Sitz in Brno. Diesen Monat feiern wir unser 20jähriges Bestehen!

Jeden Monat werden wir einen anderen WRI-Partner vorstellen. In diesem Monat ist es Bund für Soziale Verteidigung (BSV).

Die Bund für Soziale Verteidigung (BSV) wurde 1989 von vielen Organisationen, wie Pax Christi und German FOR gegründet, für die Vertreter der Friedensbewegung, wie zum Beispiel Petra K. Kelly, Prof. Arzt Theodor Ebert und Roland Vogt, sich engagiert haben. Es gibt starke Beziehungen mit WRI-Abschnitt DFG-VK und der angegliederten Gesellschaft IFGK.

Die WRI-Sektionen Vredesactie und Agir pour la Paix begrüßten im November AktivistInnen aus ganz Europa bei einer Blockade der jährlichen Konferenz der European Defence Agency in Brüssel. Dort trafen sich WaffenhändlerInnen mit PolitikgestalterInnen, um für finanzielle Unterstützung zu werben und die EU weiter in Richtung Militarisierung zu schubsen. Mit Schlössern, Menschenketten, Bändern und Bannern, um die WaffenhändlerInnen daran zu hindern, den Konferenzort zu erreichen, gelang es den ProtestiererInnen, die Konferenz erheblich zu stören und öffentliche Aufmerksamkeit auf dieses besorgniserregende Thema zu richten.

Hier geht es zu Fotos von der Aktion.

Während des NATO-Manövers Trident Juncture 2015 wird die Allianz Militärinterventionen im Norden Afrikas üben

US-Marines trainieren in der Sierra del Retin, Barbate

Die NATO-Übung Trident Juncture 2015 wird im Oktober und Anfang November 2015 in Italien, Portugal und dem spanischen Staat stattfinden. Nach verschiedenen Quellen handelt es sich dabei um “die größte Übung der NATO seit Ende des Kalten Krieges”1, “die größte von der Allianz seit 2002 durchgeführte Übung” (…) und “die wichtigste Übung der Allianz in 2015”2, oder um “den größten Einsatz der Allianz seit mehr als einem Jahrzehnt”3. Die Übung besteht aus zwei klar unterschiedenen Phasen, einer Kommando-Übung (Command Post Exercise – CPX, 3.-16. Oktober) und einer realen Aktionsphase (Live Exercise, LIVEX, 21. Oktober-6. November).

Subscribe to WRI affiliate