Aufruf für das Zerbrochene Gewehr 105: Klimawandel und Antimilitarismus

de
en
es

Zum ersten Mal wird sich das Magazin “Das Zerbrochene Gewehr” auf Klimawandel und Antimilitarismus konzentrieren. Man wird die Verbindungen zwischen Umwelt- und Friedensbewegungen betrachten, die Verbindungen zwischen unseren Kontrollanalysen, Ausbeutung und Macht, und die Verbindungen zwischen anscheinend Ein-Thema-Sozialbewegungen.

Unter anderem möchten wir von Menschen hören, die über die folgenden Themen schreiben möchten:

  • Systemwandel nicht Klimawandel: Kapitalismus & Militarismus
  • Macht und Einfluss bei der Mobilisierung und Information sozialer Umweltbewegungen
  • Klimawandel und Migration: wie das Militär bereits auf die Umweltflüchtlinge antwortet
  • Ökofeminismus: Unterjochen von Frauen und der Erde, Verbindung Kapitalismus und systemischer Gewalt
  • Konstruktive Programme und positive Geschichten!
  • Wie der Konflikt in Syrien mit Umweltthemen zusammenhängt
  • Eine kritische Betrachtung von Bewegungen, die sich für Klimagerechtigkeit organisieren
  • COP21 ist eine Friedenskonferenz – Gedanken zu COP21!

Autoren, die von außerhalb des globalen Norden schreiben, sind besonders eingeladen zu antworten. Die obige Liste stellt nur Ideen dar – bitte alles vorschlagen, was als relevant erachtet wird. 

Bitte schicken Sie Ihre Ideen und Vorschläge an info@wri-irg.org, vorzugsweise bis Ende Januar. Wir benötigen die endgültigen Artikel bis zum 15. März und bitten um kurze Beiträge mit 800-1200 Wörtern.

Neuen Kommentar hinzufügen

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.