15. Mai 2003: Internationaler Tag zur Kriegsdienstverweigerung

Schwerpunkt zu israelischen Verweigerern und gewaltfreiem Widerstand gegen die israelische Besatzung und fuer Koexistenz und Kooperation

Seit den 1980er Jahren wird der 15. Mai als Internationaler Tag zur Kriegsdienstverweigerung begangen [1]. Wurde er urspruenglich vom International Conscientious Objectors' Meeting (Internationales Treffen zur Kriegsdienstverweigerung - ICOM) koordiniert, sprang doch die War Resisters' International in die Bresche und koordinate und propagierte den Internationalen Tag zur Kriegsdienstverweigerung seitdem das ICOM sich nach dem ICOM 1995 im Tchad nicht mehr traf. Als Teil des WRI-Programms Das Recht, das Toeten zu verweigern [2], strebt die War Resisters' International an eine Tradition internationaler direkter gewaltfreier Aktion am 15. Mai zur Unterstuetzung eines bestimmten Kampfes fuer die KDV zu etablieren, begleitet von dezentralen Aktivitaeten ueberall in der Welt. Im Jahr 2002 hat die WRI eine internationale direkte gewaltfreie Aktion am NATO-Hauptquartier in Bruessel organisiert, zur Unterstuetzung der KDV-Bewegungen auf dem Balkan [3]. Im Jahr 2003 plant die WRI eine internationale direkte gewaltfreie Aktion in Israel, zur Unterstuetzung der israelischen Verweigerer.

Ziele

Die Aktivitaeten zielen auf:

  • Staerkung des Netzwerkes der israelischen KDV- und refusenik-Organisationen, und Staerkung der internationalen Unterstuetzung fuer diese Gruppen (New Profile, Yesh Gvul, The Shministim, Courage to Refuse).
  • Schaffung internationaler Aufmerksamkeit fuer den Umgang mit Kriegsdienstverweigerern und refuseniks in Israel, die wiederholt inhaftiert werden, in Abwesenheit jedweder Anerkennung des Rechtes auf Kriegsdienstverweigerung.
  • Vernetzung der Frage der refuseniks in Israel mit gewaltfreiem Widerstand von PalestinenserInnen, und Anstrengungen zur Koexistenz und Kooperation zwischen israelischen und palestinensischen Gruppen
  • Austausch von Erfahrungen in direkter gewaltfreier Aktion zwischen Gruppen aus Israel, Palestina, und von ausserhalb, insbesondere zur Frage der Kriegsdienstverweigerung.
  • Staerkung der internationalen Vernetzung von Kriegsdienstverweigerern durch gemeisames Training und gemeinsame Aktion.

Die Kampagne

Die Aktivitaeten zum 15. Mai stehen nicht isoliert. Sie bauen auf die kontinuierliche Unterstuetzung von israelischen Kriegsdienstverweigerern durch die War Resisters' International und andere Gruppen auf [4], und sie bilden einen Teil einer internationalen Kampagne, die zum 15. Mai 2003 ihren Hoehepunkt finden wird.

In Rahmen dieser Kampagne wird die WRI:

  • Hintergrundinformationen ueber die Situation von Kriegsdienstverweigerern in Israel bereitstellen, sowie aktuelle Informationen zur Inhaftierung von Kriegsdienstverweigerern im Rahmen des co-alert-Systems. Diese Information kann ueberall auf der Welt genutzt werden;
  • Eine Sonderausgabe des Zerbrochenen Gewehrs (veroeffentlicht auf Englisch, Spanisch, Franzoesisch und Deutsch) produzieren, zur Verwendung als Kampagnenmaterial (erhaeltlich ueber die WRI-website und als gedruckte Ausgabe);
  • Dezentrale Aktivitaeten ueberall in der Welt am 15. Mai 2003 koordinieren, zur Unterstuetzung israelischer Refuseniks;
  • Ein internationales einwoechiges gewaltfreies Training sowie eine internationale direkte gewaltfreie Aktion am 15. Mai 2003 in Israel organisieren, in Zusammenarbeit mit New Profile und anderen israelischen Gruppen (Details werden bei einem Besuch in Israel im Januar 2003 diskutiert werden);
  • Vernetzung mit israelischen Organisationen zur Unterstuetzung von Kriegsdienstverweigerern foerdern.
  • Um dazu in der Lage zu sein, strebt die WRI an eine/n Freiwillige/n fuer das WRI-Buero (fliessend im englischen) zu bekommen, zur Unterstuetzung der WRI-MitarbeiterInnen im Zeitraum Maerz, April, und Mai 2003. Die wesentlichen Aufgaben des/der Freiwilligen werden die Produktion der Sonderausgabe des Zerbrochenen Gewehrs, die Koordination von Aktivitaeten weltweit, sowie Hintergrundarbeit und Unterstuetzung waehrend des Trainings und der Aktion in Israel sein.

Beteilige Dich!

Die War Resisters' International benoetigt Deine Unterstuetzung, um die Kampagne durchfuehren zu koennen. Mache unsere Aktion bekannt, nimm am Training und der Aktion in Israel teil, organisiere Deine eigene Aktion an Deinem Ort (und informiere das WRI-Buero im Voraus darueber!), spende fuer diese Kampagne (wir brauchen es!) [5]

Fuer weitere Informationen wende Dich an das WRI-Buero.

Antimilitaristische Gruesse,
Andreas Speck

Anmerkungen

[1] Rudi Friedrich: Geschichte des Internationalen Tages zur Kriegsdienstverweigerung, das zerbrochene Gewehr nr.55, May 2002, page 8 (wri-irg.org/de/icodhist.htm)
[2]wri-irg.org/de/rrk-de.htm
[3]wri-irg.org/de/press15may02-de.htm
[4] In 2001, War Resisters' International's Prisoners for Peace Day focussed on Israel and the Palestinian Territories (see Broken Rifle No 53, November 2001 - wri-irg.org/pubs/pfp01-de.htm), and the majority of WRIs co-alerts concern Israeli refuseniks (see wri-irg.org/news/alerts). On 21 September 2002 WRI and New Profile jointly submitted the case of an Israeli CO to the UN Working Group on Arbitrary Detention (wri-irg.org/news/2002/newprofile.htm).
[5]Wie spende ich an die WRI?
- per Scheck, Geldanweisung, oder Bankanweisung in £ Sterling, zahlbar an die 'WRI'. Schecks muessen von einer Bank mit einer Niederlassung in Grossbritannen ausgestellt sein.
- per Ueberweisung an die WRI, Girobank, Merseyside, Britain, GIR 0AA, sort-code 72-00-00, Kontonummer 585 20 4004.
- per Kreditkarte (bitte kontaktiere dasWRI-Buero).
- per Zahlung an FinanzverwalterInnen (siehe unten)

Zahlung an FinanzverwalterInnen der WRI

In den folgenden Laendern koennen Zahlungen an lokale WRI-VerwalterInnen in lokaler Waehrung getaetigt werden.

  • AUSTRALIEN: Peter Jones, WRL, PO Box 451, North Hobart, Tasmania 7002 (Island State Credit Union acc. no. 51284147 or cheques payable to WRI)
  • BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND: Förderverein War ResistersInternational e.V., Kasseler Sparkasse, Konto-Nr. 11787613, BLZ 520 503 53
  • FRANKREICH: Maurice Montet, UPF, BP 196, F-75624 Paris cedex 13. (CCP No. 20 842 15G Paris). (Cheques payable to Comité Louis Lecoin)
  • NEUSEELAND: Mrs Rose Plumridge, 48 Albert Terrace, St Martins, Christchurch 8002
  • NIEDERLANDE: Postbank, Goes, Giro 1043356, WRI Clearing
  • USA: Ralph DiGia, WRI Fund, 339 Lafayette St, New York, NY 10012 an
Programmes & Projects
Countries
Theme

Neuen Kommentar hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

10 + 1 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.