Nebenveranstaltung von IFOR und WRI in Genf zum Kampf der Geflüchteten aus Eritrea

IFOR members and speakers at the side event

Während der 38. Sitzung des Menschenrechtsrates, die in Genf abgehalten wurde, organisierte der Internationale Versöhnungsbund (International Fellowship of Reconciliation, IFOR) eine Veranstaltung am Rande, mit unterstützt von der WRI mit Schwerpunkt auf den Gründen für die Migration aus Eritrea und die Kämpfe der Geflüchteten aus Eritrea.

Die Veranstaltung war gut besucht, und die Sonderberichterstatterin zu Menschenrechten in Eritrea,

Ms. Sheila B. Keetharuth, bot einen wertvollen Beitrag zur Diskussion.

Unter den SprecherInnen befand sich Father Mussie Zerai, ein sehr bekannter Anwalt für die Rechte von Geflüchteten und Vorsitzender der Agentur Habeshia. Mehr zum Thema und die Stellungnahme von Father Zerai findet ihr hier.

 

Programmes & Projects
Countries

Neuen Kommentar hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.