Dargestellte Mitgliedsorganisation : New Profile

Junge Leute sitzen in einem Kreis im Gespräch
[node:field_image:title]
Author(s)
Noga Kadman

Jeden Monat stellen wir eine andere WRI-Gruppe vor. Diesen Monat ist es New Profile aus Israel.

New Profile wurde im Jahr 1998 als eine feministische Bewegung und gerechte demokratische Gesellschaft gegründet, die Frieden und Gewaltlosigkeit fördert, indem sie den Militarismus in Israel bekämpft. Wir sind davon überzeugt, dass der Militarismus, der in Israel fest verwurzelt ist, die Gesellschaft mehr gewalttätig, sexistisch und rassistisch macht und damit ihre Zivilgesellschaft und demokratischen Werte schwächt, den Weg zum Frieden und dem Ende der Besatzung verhindert und somit Menschenrechtsverletzungen verewigt. Als feministische Organisation, glauben wir, dass der Widerstand gegen Krieg und Militarismus ein zentraler Aspekt des Widerstands gegen das Patriarchat ist.

Seit fast zwanzig Jahren, bietet unser Beratungsnetz Einzelpersonen Unterstützung ihr Wahlrecht, den Wehrdienst abbrechen oder ganz vermeiden, zu verwirklichen. Wir schaffen dies durch ein Netz von Koordinatoren und Freiwilligen, die den Bewerbern kostenlose Beratungen, Informationsaustausch und Rechtshilfe bieten und ihnen somit durch den hoch komplizierten Ausnahmeregelungsprozess helfen.

Gymnasiasten beobachten Panzermanöver in den Golanhöhen. Foto: Adi Peretz

Mit unseren Community Outreach und Bildungsprogrammen beschäftigen wir uns mit dem hoch militarisierten Bildungssystem in Israel: in unseren pädagogischen Workshops und Sommerlagern haben wir mehr als 1 000 Jugendlichen einen sicheren Ort geboten in dem sie sich in einen kritischen Diskurs über den Einfluss des Militärs in unserem Leben und die Werte, die es fördert, sowie die politischen und persönlichen Auswirkungen sich der Zwangseinziehung widersetzen, beteiligen können. Wir arbeiten daran Lehrer und Sozialarbeiter/innen, die in Schulen und Zentren für gefährdetet Jugendliche arbeiten, über die Risiken die der Wehrdienst diesen jungen Leuten birgt, zu sensibilisieren. Wir stellen Fachpersonen und Pädagogen praktische Instrumente und Wissen zur Verfügung mit welchen sie Jugendlichen helfen können ihr Recht auf eine Auswirkung zu verwirklichen ohne verhaftet werden und nebenbei auch zivile Möglichkeiten für eine Ausbildung und Arbeitschancen finden. Diese Bemühungen unterstützen Jugendliche, die sich gegen die weitverbreitete Diskriminierung junger Leute die vom Militärdienst befreit sind, zu wehren. Im Jahr 2016 haben wir ein Forum, für Pädagogen die mit den militarisierten Normen Israels Bildungssystems nicht einverstanden sind, gegründet. Das Forum trifft sich monatlich, um Feminismus, kritische Bildung, marginalisierte Bevölkerungsgruppen und Militarismus in der Bildung zu diskutieren und Erfahrungen, Gedanken und Ideen darüber auszutauschen, wie Klassenzimmer entmilitarisiert werden können.

Gemeinsam stellen die Aktivitäten von New Profile die Militarisierung Israels an entscheidenden Punkten infrage: das System der Wehrpflicht, die Militarisierung der Bildung, das soziale Konstrukt des Militärs als “Schmelztiegel“, ein "Equalizer" und die damit verbundene Wahrnehmung des Widerstands gegen den Militarismus elitären Zeitvertrieb. Unsere Arbeit hebt die Verbindungen zwischen Militarismus und Unterdrückung hervor, die auf Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, Klassenzugehörigkeit und sozialem Status basieren – eine entscheidende Schnittmenge von Themen, mit denen sich keine andere Organisation in Israel befasst.

Kontakt zur PPU

Webseite newprofile.org/english | Facebook facebook.com/NewProfileOrganization/ | Email info@newprofile.org

Informationen zur Autorin

Noga Kadman, Development co-coordinator

Programmes & Projects
Countries
Theme

Neuen Kommentar hinzufügen

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

About the authors

Noga Kadman, Development co-coordinator

Noga Kadman, Development co-coordinator

Noga Kadman, Development co-coordinator

Noga Kadman, Development co-coordinator